FAQ’s – häufig gestellte Fragen

Bitte bringen Sie sich eine eigene medizinische Maske/FFP2 Maske, sowie einen Stift
und ggf. die Kursgebühr passend in bar mit. Achten Sie auf die geltenden Hygienemaßnahmen vor Ort.
Desinfektionsmittel wird vor Ort gestellt.

Nein. Erste Hilfe Kurse nach DGUV Vorschrift 1 müssen nach wie vor als Präsenzveranstaltung absolviert werden. Ziel jedes Erste Hilfe Kurses ist die ganzheitliche Handlungskompetenz der Ersthelfenden in Notfallsituationen. Die reine Wissensvermittlung steht hierbei im Hintergrund.

Der Fokus liegt auf dem praktischen Üben wie zum Beispiel einen Verband anzulegen oder Betroffene psychisch zu betreuen – das kann man nur mit anderen Menschen üben. Daher sind Online-Kurse für die Erste Hilfe ausgeschlossen.

Quelle: (BGW)

Sie können Tickets über die Website online über paypal oder per Banküberweisung bezahlen.
Bei anderen Anmeldeverfahren wie über Telefon, E-Mail oder WhatsApp werden die Kurse vor
Ort in bar bezahlt oder mit einem Abrechnungsformular von der Berufsgenossenschaft/Unfallkasse ausgeglichen.

Ja. Wir bieten an jedem Standort einen amtlichen Sehtest mit an.

Ja. Sie können einen Antrag auf eine Ersatzbescheinigung bei uns stellen. Der absolvierte Erste Hilfe Kurs darf nicht länger als 5 Jahre zurück liegen.
Eine Ersatzbescheinigung für einen absolvierten Sehtest kann nicht ausgestellt werden.

Die Grundvoraussetzung für eine Fortbildung ist eine vorab absolvierte Erste Hilfe Ausbildung. Betriebliche Ersthelfer bzw. Ersthelferinnen müssen aufbauend zur absolvierten Ausbildung dann alle zwei Jahren fortgebildet werden (§ 26 Abs. 3 DGUV Vorschrift 1).